Tc Halver
Vereinsheim

Aktuelles





WTV-Ehrungen für Frank Heising und Olaf Dolle


Am vergangenen Donnerstag wurde das Organisatoren-Duo der MTC/TC Halver Open einer großen Ehre zuteil. Auf der Versammlung des Tennisbezirks Südwestfalen erhielten
Frank und Olaf die „Ehrung für herausragende Vereinsarbeit“, die sie sich aufgrund der jahrelangen Organisation des größten LK-Tennisturniers im Bezirk Südwestfalen verdient hatten.






Hellerforth bei den Westfalenmeisterschaften

Nachdem sie sich bei den Bezirksmeisterschaften im Oktober qualifiziert hatte, ging es für Jil nach Werne, wo vergangene Woche die Jugendwestfalenmeisterschaften stattfanden. In der U16-Konkurrenz traf Jil hier in der ersten Runde auf Lily Rose Matschke vom TuS Ickern, die Jil mit 7:6 4:6 6:4 in drei Sätzen niederkämpfte. Als Belohnung für diesen Sieg wartete in der Runde darauf die an Nummer eins gesetzte Louisa Völz vom TC Deuten,
die sich gegen Jil mit 6:1 6:1 durchsetzte. Trotz des klaren Ergebnisses war dies jedoch keine Schande, da Völz im Verlauf
des Turniers gerade mal neun Spiele in vier Partien verlor. 




Jugendbezirksmeisterschaften


Nach den erfolgreichen Kreismeisterschaften im September ging es in der vergangenen Woche für die Jugendlichen des TC Halver auf Bezirksebene weiter. Bei den Bezirksmeisterschaften, die für die männlichen Teilnehmer in Schwerte und für die weiblichen Teilnehmer in Neheim stattfanden, traten für den TC Halver insgesamt acht Teilnehmer an.
Einer davon, Luis Hampel, absolvierte bereits in der ersten Runde der Junioren U14 ein sehr umkämpftes Spiel und musste sich leider im dritten Satz geschlagen geben. Am Ende setzte sich Phil Gerecke vom Hagener TC Blau-Gold mit 4:6 7:6 6:1 durch. Max Pieper, der für den TC Halver bei den Junioren U16 an den Start ging, musste sich ebenfalls in der ersten Runde geschlagen geben. Max unterlag Ben Margeit vom TC Wilgersdorf mit 1:6 2:6 klar in zwei Sätzen.
Bei den Junioren U18 hatten sich Niklas Heising und Paul Schulte qualifiziert. Paul traf in der ersten Runde auf Marcel Lisewski vom TC Blau-Weiß Sundern und lieferte eigentlich ein starkes Spiel. Nachdem er sich den ersten Satz knapp im Tiebreak mit 7:6 gesichert hatte, musste er den zweiten Satz leider nach 4:3-Führung noch mit 4:6 abgeben und verlor daraufhin den Faden, was dazu führte, dass er den dritten Satz ohne Spielgewinn mit 0:6 abgab und somit ausschied. Niklas bekam es in der ersten Runde mit Finn Steinbach vom TC Grün-Weiß Silschede zu tun und startete gut ins Spiel, wodurch er den ersten Satz mit 6:0 für sich entschied. Im zweiten Satz konnte er nicht an seine Leistung des ersten Satzes fortsetzen und konnte sich erst gegen Ende des zweiten Satzes wieder fangen, sodass es letztendlich zu einem 6:0 6:4-Sieg reichte. In der zweiten Runde wartete auf Niklas der an Nummer fünf gesetzte Tim Struk vom TC Iserlohn. In einem wilden Spiel gab Niklas den ersten Satz mit 1:6 ab und konnte danach aber mehr als mithalten, was darin resultierte, dass er den zweiten Satz mit 6:3 gewann. Der dritte Satz wurde daraufhin noch knapper, doch letztendlich konnte Struk die Oberhand behalten und holte sich den Satz mit 7:5.
Bei den Bezirksmeisterschaften der Juniorinnen stellte der TCH nur Teilnehmerinnen in der U18, dafür aber gleich vier Stück an der Zahl. Für Eva Hablowetz, Ann-Sophie Behr und Lynn Greis endete das Turnier leider schon in der ersten Runde. Eva unterlag hier Alisea Bauerdick vom TC Blau-Weiß Sundern mit 2:6 0:6, während Ann-Sophie gegen die viertgesetzte Christin Weißmann vom TC Milstenau mit 1:6 0:6 den Kürzeren zog. Lynn konnte anfangs gegen Luana Kaderbach vom TuS 07 Müschede noch gut mithalten, musste sich dann aber am Ende doch relativ deutlich mit 3:6 1:6 geschlagen geben. Lediglich Jil Hellerforth überstand die erste Runde, in welcher sie sich gegen Alexandra Geißler vom Hagener TC Blau-Gold mit 6:0 6:0 durchgesetzt hatte, und stand in der zweiten Runde der an Nummer zwei gesetzten Marlene Cramer aus Milstenau gegenüber. Jil konnte Cramer am Anfang noch Probleme bereiten, doch genau so wie bei Lynn in der ersten Runde lautete das Ergebnis am Ende 3:6 1:6.


Hochklassiges Herrendoppefturnier zum Saisonende

        

Am vergangenen Samstag fand auf der Anlage am Rieker Grund ein saisonabschließendes Herrendoppelturnier statt, bei welchem sich zwölf Mitglieder der Halveraner Tenniselite zum gemütlichen Spielen am Platz einfanden. In immer wieder wechselnden Paarungen wurde von 15 Uhr an in hochklassigen Partien um den Turniersieg gekämpft.
Gerade die erfahrenen Teilnehmer des stark besetzten Feldes versuchten immer wieder ihre mentalen Stärken auszuspielen, doch auch die jüngeren Teilnehmer hielten in Sachen „Trash Talk“ ganz gut mit, weswegen es hin und wieder auch zu lautstarken Auseinandersetzungen auf den Plätzen kam, welche aber schlussendlich spätestens nach dem Spiel beim gemeinsamen Bierchen schon wieder vergessen waren.
Jeder Teilnehmer durfte dreimal á 35 Minuten spielen und besonders engagiert zeigten sich die Herren in den Pausen zwischen den Spielen, wenn es an den Tresen zum „Auftanken“ ging, damit auch die nachfolgenden Partien weiterhin auf hohem Niveau stattfinden konnten. Daran konnte auch ein Regenschauer nichts ändern, durch welchen die tapferen Tennisvirtuosen einfach durchspielten und somit auch das Wetter die Spieler nicht von der Vollendung des Turniers abhalten konnte. Am Ende gewann Timo Blumberg die meisten Spiele, gefolgt von Hermann Niggeloh und Uli Fröndhoff.
Nachdem das Turnier beendet war, wurde der Abend beim gemeinsamen Grillen und Public Viewing des absoluten Topspiels zwischen dem FC Bayern München und dem FC Schalke 04 schön ausgeklungen. 



TCH-Youngsters überzeugen bei KJM

Erfolgreiche Kreismeisterschaften für die Jugend des TC Halvers! Im Verlauf der letzten Woche fanden diese in Schwerte-Westhofen und Iserlohn statt und viele der Pokale gingen an Spieler des TCH.
Bei den Junioren U14 musste sich Luis Hampel zum Beispiel erst im Halbfinale dem zweitgesetzten Erol Cetindas aus Neuenrade geschlagen geben, nachdem Luis in der zweiten Runde in einem umkämpften Spiel den an Nummer drei gesetzten Paul Schmoll vom LTC Augustenthal mit 3:6 6:3 10:6 bezwungen hatte. Auch wenn Luis am Ende das Spiel um Platz drei mit 1:6 3:6 gegen Thilo Lorenz aus Iserlohn verlor, spielte er dennoch ein starkes Turnier und belegte am Ende einen großartigen vierten Platz. Auch Laurin Greis konnte die erste Runde für sich entscheiden und führte in der zweiten Runde im ersten Satz, musste aber dann leider verletzungsbedingt aufgeben.
Ebenfalls im Halbfinale geschlagen geben musste sich Max Pieper bei den Junioren U16. Für Max war das Turnier bis dahin etwas kurios verlaufen, denn sowohl in der ersten als auch in der zweiten Runde, traten seine Gegner nicht an, wodurch er „kampflos“ ins Halbfinale einzog. Hier traf er dann auf den drittgesetzten Mika Jung vom Lüdenscheider TV, welcher die Halbfinalpartie mit 6:2 6:0 relativ deutlich gewann. Max spielte daraufhin ebenfalls noch um den dritten Platz und musste auch hier leider den Kürzeren ziehen. Gegen die Nummer zwei der Setzliste, Marc Muth vom Hagener TC Blau-Gold, schlug sich Max tapfer, aber unterlag schlussendlich klar mit 2:6 2:6.

Bei den Juniorinnen U16 schaffte es sogar eine Halveranerin bis ins Finale. Ann-Sophie Behr wurde erst im Endspiel aufgehalten und nachdem sie hier schon einen Satz Vorsprung hatte, reichte es am Ende nicht um Karla Wernig zu bezwingen. Die Iserlohnerin konnte den nächsten Satz für sich entscheiden und so kam es zu einem alles entscheidenden Champions-Tiebreak, in welchem Wernig aber gerade noch so die Oberhand behalten konnte. Am Ende verlor Ann-Sophie 6:4 2:6 7:10, ist aber dadurch trotzdem für die Bezirksmeisterschaften im Oktober qualifiziert.

Für Niklas Heising lief das Turnier sogar noch
besser. Bei den Junioren U18 war Niklas an Nummer drei gesetzt und traf zunächst im Viertelfinale auf Paul Bischlipp vom TC Grün-Weiß Silschede. Hier konnte Niklas mit 6:1 6:0 gewinnen und wäre daraufhin im Halbfinale eigentlich auf Nils Stuhldreier, den Topfavoriten und Höchstgesetzten vom TC Halden, getroffen, allerdings gab dieser das Spiel kampflos ab, womit Niklas nach nur einem absolvierten Spiel im Finale stand. In diesem spielte er gegen Leon Alberts vom VfL Platte Heide und konnte nach Anfangsschwierigkeiten das Spiel für sich entscheiden, wodurch er letztendlich 6:4 6:0 gewann. Vom TC Halver nahm zudem Paul Schulte bei den Junioren U18 teil und unterlag in der ersten Runde in einem umkämpften Dreisatzspiel.


Abschlussfeier Kindertraining

Große Abschlussfeier des Kindertrainings am Rieker Grund.
Auch in diesem Jahr hatte Sandra Hirt wieder alle Kinder mit ihren Eltern zum bunten Nachmittag
auf die Tennisanlage eingeladen.
Untereinander und mit Mama und Papa wurde fleißig Tennis gespielt. Bei Kaffee, Kuchen und abends Grillwürstchen hatten alle Beteiligten Großen Spaß. Vielen Dank an Sandra für diese wieder mal tolle Veranstaltung.